ASV Guldental 1981 e.V

Philosophie

Wir sind ein gemeinnütziger Verein, der sich für Naturschutz, allgemeinen Fischartenschutz und für die Wiederansiedlung des heimischen Lachses ehrenamtlich engagiert 


Aktuelle Projekte

Durch die in den letzen Jahren immer weiter vorangeschrittene Tiefenerosion hat sich der Guldenbach in den strukurarmen Bereichen des Auwaldsystems immer tiefer in sein eigenes Gewässerbett eingegraben. Auf der Luftbildaufnahme kann der nun verlandete, damalige Eintritt des Gewässers in den Auwald noch erahnt werden. Mit Umsetzung der Maßnahme soll es dem Guldenbach wieder ermöglicht werden sich auf einer großen Fläche auszubreiten und eine Retensionsfläche im Hochwasserfall zu erhalten. Hierzu sollen 6,00 Meter lange Totholzstämme zur dauerhaften Gewässerumlenkung in den Uferbereich eingegraben und fixiert werden.  

Meerforellenbesatz

Unser Ziel ist den Guldenbach zu einem naturnahem vielgestaltigen Gewässer mit einem breiten Artenspektrum zu entwickeln. Diesem Ziel dienen neben Renaturierungsmaßnahmen auch Wiederansiedlungsprojekte. Ein Pilotprojekt, von ganz besonderer Bedeutung, zur Wiederansiedlung der Meerforelle im Guldenbach, wurde jetzt mit Unterstützung der Bezirksregierung, Hr. Dietmar Firzlaff von der Haspertalsperre und der Arge Nahe Lachs gestartet. Denn die Meerforelle gehört wie der Lachs zu den Großsalmoniden und ist ein Indikator für intakte großräumige Gewässersysteme.

Lachsbesatz

Wir beteiligen uns durch Mitwirkung an Besatzmaßnahmen und Kontrollbefischungen an einem Wiederansiedlungsprojekt. Unser Verein hat mit vielen Aktivitäten und Projekten wesentlich dazu beigetragen, dass der Guldenbach heute in einem so guten Zustand ist.

Renaturierung

Unser Ansatz ist, über die Revitalisierung des Guldenbachs verlorene Lebensräume wieder zu gewinnen, nicht nur für den Lachs, sondern auch für die heimische Bachforelle, die Meerforelle, den Edelkrebs und andere Arten.

Gewässerlehrpfad

Um auf unsere konkreten Maßnahmen und Ziele aufmerksam zu machen, wollen wir aufmerksamkeitsstarke Informationstafeln erstellen und sie entlang der Wanderwege am Guldenbach anbringen. Sie sollen konzeptionell und gestalterisch so umgesetzt werden, dass sie nachhaltig in Erinnerung bleiben und für die Presse interessant sind. Ausrichtung/Tenor: nicht lamentieren, sondern die Freude an der Natur wecken. Information und Motivation.